THEATER SPIELEN und tanzen

Angebote an Schulen

Wir bieten Theaterkurse und Tanzprojekte als regelmäßige wöchentliche Angebote innerhalb und außerhalb des Regelunterrichtes oder als zeitlich begrenzte Projekte an (bspw. Projektwoche). Das Angebot ist für einen Jahrgang, eine Klasse oder für die gesamte Schule umsetzbar – die Möglichkeiten sind vielfältig!

In den Theaterkursen werden die Stücke von den Kindern erdacht, erprobt und aufgeführt. Wir legen Wert auf viele Bewegungsaktionen und den gezielten Einsatz von Sprache. Die Kinder lernen verschiedene Spielsituationen und Charaktere kennen und erproben sie. Gemeinsam stimmen wir die Figuren, Ziele und Aufgaben ab. Einen ersten Vorschlag für das Skript entwickeln wir gemeinsam weiter.

Zeitgenössischer Tanz wird hier nicht als Stil unterrichtet, sondern genereller betrachtet, und beschreibt einen gemeinsamen Prozess mit den Kindern.

SPIEL UND EXPERIMENT

Jenseits von jeder Bewertung werden die Kinder in vielen Bereichen spielerisch gefordert und gefördert. Wir bieten den Rahmen, der sie dazu ermutigt, mit ihren eigenen Möglichkeiten und denen der Gruppe zu experimentieren.

MOTORIK UND BEWUSSTHEIT

Die Schülerinnen und Schüler erweitern ihre motorischen Fähigkeiten und entwickeln Vertrauen in die eigene Kraft und Beweglichkeit.

SICH VERWANDELN UND ERPROBEN

In Bewegungsgeschichten haben sie die Möglichkeit, sich zu verwandeln und im darstellenden Spiel neue Rollen zu erproben.

RHYTHMUS, SPRACHE UND MUSIK

In unseren Projekten arbeiten wir mit Körperrhythmen und nutzen ebenso Sprache und Stimme als musikalisches Element. Wir bieten den Kindern die Gelegenheit, sich aktiv mit Musik zu beschäftigen und ihre Stimme und deren Ausdrucksformen zu erforschen.  

Rückblick: Theaterstücke - zum Aufklappen anklicken

Theaterstücke an Grundschulen 2002-2016

Schülerschule, Forsmannstraße, Meerweinstraße/W.I.R., Klein Flottbecker Weg, AdolphDiesterweg Schule, Schulkamp, Krohnstieg, Max Brauer Grundschule.

Grundschule / GS: Ohmsweg, Osterbrook, Rahewinkel, Charlottenburger Straße, Lohkamp, Tonndorf

2002
Kleiner Fisch
Der Regenbogenmaler

2003
Tanz der Elfen
Freunde

2004
Ein kleiner Tag
Auf dem Mars

2005
Musikband
Der Regenbogenfisch
Die dreifache Hochzeit

2006
Im Zauberwald
Fußball/ 2 Gruppen gegeneinander
5 Freunde
Tiere im Winter/Weihnachtsspiel
Der Minotaurus

2007
Der Flug zum Mond
Die Weihnachtsgeschichte
Myrtel & seine Freunde

2008
Ratzenspatz
Max & Moritz
Die Geschichte der Zauberflöte
Die Sache mit dem Kern der Dinge

2009
Das kleine wilde Tierchen
Der blaue Traum
Die Jahreszeiten
Der Schulgeist
Ratzenspatz

2010
Hexe Ursula
Der Regenbogenfisch
Irgendwo – Nirgendwo

2011
Die Verrückte Nacht
Die Rache des Bösen
Ratzenspatz
Mist verflogen, falsch abgebogen

2012
Rosalie und Ihre Freunde
Das besondere Buch
Herr Joop
Die Traumwelt der dunklen Schatten

2013
Sindbad der Seefahrer
Die Blume des Lebens
Traumfresserchen
Der Besen

2014
Das Geheimnis der mag. Welt
Harte Zeiten auf Schloß Rosenhain
Ferdinand der Stier
Im Reich der Elfen

2015
Im Land von Undinien
Traumfresserchen
Die drei Teile
Grimoirs Rettung

2016
Alle Seiten in mir
007 & andere Heldinnen
Die gruseligen Nachbarn
Hamburg hin und zurück

Impression aus dem Stück „Die drei Teile“

3. und 4.Klässler der Grundschule Schulkamp im Hamburger Weste haben das Stück „Die 3 Teile“ entwickelt. Die Geschichte spielt in 3 Zeiten: Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Es zeigt auf, wie Handlungen in einer Zeitzone auf die Anderen Einfluss nimmt.

Über mich

Ich heiße Babette Bornemann und bin Tanzpädagogin, Choreografin und Theaterschaffende. Ich sehe mich in erster Linie als Tanzvermittlerin, hierhin fließt meine Kreativität und Energie.

Meine Ausbildung/mein Studium zur Tanzpädagogin schloss ich 1986 in Hamburg bei Lola Rogge ab. Danach habe ich von unterschiedlichsten Tänzer*innen und Choreograf*innen gelernt, die mich nachhaltig beeinflusst haben:
Jenny Hill (London), Wim Vandekeybus (Belgien), Helena Pikon und Benedikt Billiet (Wuppertal/Tänzerinnnen bei Pina Bausch), Anne Green Gilbert und Graham Smith (Seattle), Lilo Stahl (Freiburg) und Ursina Tossi (Hamburg).

Seit 1987 unterrichte ich zeitgenössischen Tanz, Ballett und Improvisation.

Erste Tanzangebote an Grundschulen konnten wir seit 1996 anbieten. Ich freue mich, mit derzeit 23 ganz unterschiedlichen Gruppen in Hamburg und Umgebung zu arbeiten. Mein jüngster Teilnehmer ist zwei und meine älteste Teilnehmerin ist 80 Jahre alt.

In den folgenden Verbänden bin ich aktives Mitglied:
daCi I (dance and a Child international | LAG – Landesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendkultur Hamburg |
Aktion Tanz – Bundesverband Tanz in Bildung und Gesellschaft e.V. | Zeit für Tanz e.V.

Sie haben Fragen oder möchten eine Probestunde vereinbaren?

Schreiben Sie uns oder rufen Sie an!

Bitte füllen Sie alle Felder aus. Das Rechenfeld bitte lösen, es hilft gegen Spam-Bots. Beim Absenden des Formulars stimmen Sie zu, dass die Angaben zur Beantwortung der Fragen erhoben und verarbeitet werden. Weitere Informationen siehe Datenschutz.

6 + 5 =